Sababurg

Das weltbekannte Dornröschenschloss Sababurg wurde 1334 als "Zappenborgk" zum Schutz der Pilger des nahen Wallfahrtortes Gottsbüren vom Erzbischof von Mainz gegründet und ab 1490 zu einem prächtigen Jagdschloss der Landgrafen von Hessen ausgebaut. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts gab man das schöne Schloss als Wohnsitz auf. Die Schlossanlage, verfiel schnell in jenen wild romantischen Zustand, in dem der Volksmund nach dem Erscheinen der "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Grimm, schon im 19. Jahrhundert den Ort sah, an dem sich die Geschichte vom "Dornröschen" zugetragen haben muss.

Das von Efeu umrankte und beeindruckende "schlafende" Schloss, tief im Reinhardswald versteckt, umgeben von einer großen Mauer, die einst eine dichte und undurchdringliche Dornenhecke gewesen sein soll, wurde für die Besucher rund 100 Jahre nach dem "Dornröschenschlaf" wachgeküsst.... Heute befinden sich in der berühmten Anlage ein romantisches Burghotel, ein Café mit eigener Konditorei und ein Restaurant mit Gourmetküche, ein Standesamt, sowie das SabaBurgTheater.

Öffnungszeiten

Von April bis Oktober kann die Außenanlage mit Burggarten, Wurzgarten, Märchenrundgang »Dornröschen«, Palas-Ruine und Turmbesteigung täglich von 10 bis 17 Uhr ungeführt besucht werden.

Führungen

Geschichts- und Märchenführungen

April - Oktober: Mittwoch 14.30 Uhr, Sonntag 11 und 14.30 Uhr;

Garten und Pflanzenführungen

April - Oktober: jeden 3. Freitag 14.30 Uhr, Juni - Juli: jeden Freitag 14.30 Uhr;

Sprechstunde beim Burggärtner

April - Oktober: jeden Montag 12 Uhr (außer an Feiertagen und bei ungünstiger Witterung);

Abendführung zur Geschichte der Sababurg entlang der Schattenriss Laternen

November - März: jeden Samstag 17.30 Uhr.

Auch Privatführungen möglich.

Veranstaltungen

Audienz von Dornröschen und Prinz: April bis Oktober jeden Sonntag 16 Uhr (auch Privataudienzen möglich); Theater, Vorträge, Konzerte auf der Freilichtbühne und im mittelalterlichen Gewölbekeller

Gastronomie

Restaurant und Café Dornröschenschloss Sababurg
Gehobene Küche mit Neuinterpretation regionaler Spezialitäten.

durchgehend von 11 bis 21.30 Uhr warme Speise, von 12 bis 14 Uhr Mittagskarte, von 18.30 bis 21 Uhr Abendkarte.

Von November bis März empfehlen wir von Mo. bis Do. für Mittagessen, Nachmittagstee, Kaffee oder Abends zu reservieren. An Tagen ohne Reservierungen kann es für z.B. Wartungsarbeiten oder Reparaturen zu kurzfristig angesetzten Schließtagen kommen.

 

Kontakt

Donröschenschloss Sababurg GmbH

Im Reinhardswald
34369 Hofgeismar (Sababurg)
Telefon: +49 5671 - 8080
Telefax: +49 5671 - 808200

» Email-Kontakt