Hanau

Erster Hanauer Märchen-Spaziergang

Der Hanauer Märchen-Erzählkreis lädt an drei Sonntagen im September zum "1. Hanauer Märchen-Spaziergang" ein. Entlang des Hanauer Märchenpfads mit seinen elf hochwertigen Märchenskulpturen werden die ehrenamtlich tätigen Märchenerzählerinnen und – erzähler die in Bronze und Stein dargestellten Grimm´schen "Hanauer Märchen" frei vortragen und so dem Prädikat "Brüder-Grimm-Stadt Hanau" alle Ehre machen. Jeder Märchen-Spaziergang dauert ungefähr eine Stunde.

Los geht es am Sonntag, 10. September, ab 14 Uhr an der Skulpturengruppe "Die sechs Schwäne und ihre Schwester" im Hanauer Schlossgarten mit Antonie Weiner. Das Märchen "König Drosselbart" am Schlossplatz trägt Sybille Schulze vor, den "Teufel mit den drei goldenen Haaren" am Altstädter Markt Christa Serfling und "Daumerlings Wanderschaft" vor dem Finanzamt wird von Irmgard Ketzel erzählt. Der Nachmittag klingt dann im neuen Märchencafé am Neustädter Markt aus.

Die zweite Etappe findet am Sonntag, 17. September, ebenfalls ab 14 Uhr statt. Marianne Beck beginnt ihre Erzählung am "Gestiefelten Kater" in der Langstraße / Ecke Fahrstraße, Eva Thimm trägt "Tischlein deck Dich" in der Salzstraße vor und Hanne-Liese Weng das "Dornröschen" in der Rosenstraße. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Einkehr im Café Schien zu einer Original Brüder Grimm-Torte.

Der dritte Teil des Märchenprojektes findet am Sonntag, 24. September, um 14 Uhr, statt. Begonnen wird am "Goldenen Schlüssel" an der Sparkasse Hanau / Ecke Kölnische Straße mit Heide Gensheimer, die auch anschließend das "Rotkäppchen" an der Französischen Allee erzählt. Theresia Hussing und Rosemarie Raake-Weiß folgen mit "Schneewittchen" in der Hammerstraße und zum Abschluss "Brüderchen und Schwesterchen" am Forum Hanau, wiederum mit Rosemarie Raake-Weiß. Der Kreis schließt sich im Märchencafé am Neustädter Mark.

Die Idee, die Hanauer Märchen kommunikativ weiter in die Öffentlichkeit zu tragen, kam von Christa Serfling. Gemeinsam mit Martin Hoppe, Leiter des Fachbereichs Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen der Stadt Hanau entwickelten die Mitglieder des Hanauer Märchenerzählkreises, die dem Seniorenbüro der Stadt Hanau angeschlossen sind, das Hanauer Projekt. Es wird dankenswerterweise von der Brüder-Grimm-Stiftung der Sparkasse Hanau unterstützt. Somit ist die Teilnahme an den drei Etappen des 1. Hanauer Märchen-Spaziergangs kostenlos.

Die 20 Mitglieder des Märchen-Erzählkreises pflegen die alte Tradition des Erzählens. Die Grimm'schen Hausmärchen sind ein Schwerpunkt, daneben werden aber auch Märchen und Geschichten aus aller Welt erzählt. Der Kreis trifft sich seit 2008 einmal im Monat, um sich weiterzubilden, die verschiedenen Techniken des Vortragens zu verbessern sowie Erzähltermine zu organisieren. Interessierte, die Märchen erzählen können oder solche die dies lernen möchten, sind jederzeit willkommen. Der Hanauer Märchenerzählkreis erzählt für alle Generationen, bei öffentlichen / privaten Veranstaltungen, in Vereinen und sonstigen Einrichtungen.
Weitere Informationen gibt es bei Doris Glattacker, Telefon 06181/81897 / E-Mail: doris.glattacker@gmx.de.

Kontakt

Tourist-Information Hanau

Am Markt 14 -18
63450 Hanau
Telefon: +49 6181 - 295950
Telefax: +49 6181 - 295959

» Email-Kontakt