Hameln

Ratten!

Die neue Sonderausstellung im Museum Hameln
in Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum Mainz.

27. September 2017 bis 8. April 2018

In der neuen Lern- und Erlebnis-Ausstellung des Museums Hameln dreht sich alles um die kleinen Nagetiere mit dem zweifelhaften Ruf.

Zu wenigen Tieren hat der Mensch ein so zwiespältiges Verhältnis wie zur Ratte. Einerseits ist sie ein Schädling, der durch ungebremste Vermehrung zur Plage wird. Andererseits sind die flinken Nagetiere hochintelligent und zeigen ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Als Versuchstiere im Labor leisten sie dem Menschen wertvolle Dienste, und selbst als Haustier findet die Ratte ihre Liebhaber. Ihr außergewöhnliches Anpassungsvermögen ist ein evolutionäres Erfolgsmodell, doch gerade deshalb wird sie auch als Bedrohung wahrgenommen.

Die Ausstellung zeigt Ratten aus unterschiedlichen Perspektiven. Neben den biologischen Grundlagen werden das Verhältnis von Ratte und Mensch sowie ihre kulturgeschichtliche Wahrnehmung thematisiert. Dabei wird selbstverständlich auch die besondere Beziehung der "Rattenfängerstadt" Hameln zu den berüchtigten Nagern zur Sprache kommen.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das große Ratten-Gehege, das die seltene Gelegenheit zur Beobachtung lebender Ratten aus direkter Nähe ermöglicht.

Mit dem Ratten-Spielbereich und der Kostüm-Foto-Bühne stehen außerdem interaktive Angebote zur Verfügung, die die Auseinandersetzung mit Ratten zum unterhaltsamen Erlebnis für alle Altersgruppen werden lassen.

Possierliches Heimtier, Schädling oder Intelligenzbestie? Dass Ratten all das und noch viel mehr sind, zeigt diese Ausstellung.

Kontakt

Museum Hameln

Osterstraße 8-9
31785 Hameln
Telefon: +49 5151 - 202-1215

» Email-Kontakt