Für Sammler und Freunde der filigranen Kunstwerke auf zerbrechlichen Schalen ist der Ostereiermarkt eine wahre Fundgrube und lädt die Besucher zum vorösterlichen Spaziergang ein. Rund 40 Künstler zeigen mit gut 10.000 Exponaten ihre verschiedenen Techniken und geben Tipps zur eigenen Gestaltung.
Die Riege der Eierkünstler im Schloss ist wieder hochkarätig und international besetzt. Zu finden sind alle Techniken: Von der klassischen Malerei in Aquarell-, Gouache-, Acryl- und Ölfarben, über mit Fräs-, Ätz- und Perforationstechnik verzierte Ostereier bishin zu Applikationen mit Blüten- und Blättercollagen, mit Hardanger Spitze, mit japanischem Washi oder Salzteig. Die mit Hilfe von Wachs verzierten Bossiereier fehlen ebensowenig wie die Batik-Kunstwerke oder die verwandten Verzierungen aus Osteuropa, oft kombiniert mit Kratz-technik - kaum eine Gestaltungstechnik für Ostereier, die man im SCHLOSS FÜRSTENBERG nicht bewun-dern kann.
Selbst wer kein Sammler auf dem Gebiet der ovalen Kunst

Termin

17.02.2018 bis 18.02.2018

Öffnungszeiten

10 bis 17 Uhr
Sa., So. 10-17 Uhr

Preise

Erw. 8,50 EUR
Kinder (7-15), Ermäßigte 5,50 EUR

Veranstaltungsort

Porzellanmuseum im Schloss
Meinbrexener Str. 2
37699 Fürstenberg

Telefon 05271 401178
Kontakt per Email

Veranstalter

Porzellanmanufaktur Fürstenberg
Birgit Dewenter
Meinbrexener Str. 2
37699 Fürstenberg
Telefon 05271 401178
Telefax 05271 4014178
Email-Kontakt
Zur Internetseite