Herr Schröder, Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, lässt uns in seinem Programm hinter die Fassade eines Pädagogentums blicken. Der Pauker hat die Seite gewechselt und packt ungeniert aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht und die Notenvergabe nach Sympathieprinzip. Er weiß, was es bedeutet, von hochbegabten, unter Nussallergie leidenden Bionade-Bengeln als Korrekturensohn gedemütigt zu werden. Aber was macht einen guten Lehrer aus? Empathie – spüren, in welche Schublade das Kind passt. Es kommt aufs Gefühl an, wie bei der Kommasetzung. Herr Schröder nimmt die Besucher/-innen mit auf einen therapeutischen Trip durch die Bildungsbrutstätten unserer Zeit.

Termin

03.05.2019

Uhrzeit

Einlass 19, Beginn 20, Ende ca. 22.30 Uhr

Veranstaltungsort

Stadthalle
Holzmarkt 13-15
27283 Verden (Aller)

Veranstalter

Revue -Gesellschaft für Konzerte und Veranstaltungen mbH
Telefon +49 421 596060