Andorra Andorra

Schauspiel nach Max Frisch. Ein andorranischer Lehrer gibt seinen unehelichen Sohn, den Tischlehrling Andri, als „gerettetes Judenkind“ aus. Eine ganze Stadt erkennt in ihm „Jüdisches“, wie die „jüdische Intelligenz“ und die „Heimatlosigkeit“ - bis auf Barblin, die ihn liebt. Die Macht der Vorurteile zwingt Andri, die „jüdischen Verhaltensweisen“ anzunehmen. Sein angebliches Jude-Sein sieht er bestätigt, als ihm die Heirat mit Barblin verwehrt wird. Schließlich geschieht ein Mord. Andorra ist der Name für ein Modell. Das Schauspiel zeigt den Mechanismus des Vorurteils. Es schafft die Wirklichkeit erst, die es angeblich beschreibt. Klischees haben eine unheimliche Macht. Der Antisemitismus hat eine lange Geschichte – und ist zugleich
brandneu.

Termin

19.10.2019

Uhrzeit

20 bis 22.45 Uhr

Preise

23 / 20 / 16 EUR
Tickets erhältlich: Tourist-Information Verden (Aller) und www.nordwest-ticket.de

Veranstaltungsort

Stadthalle
Holzmarkt 13-15
27283 Verden (Aller)

Veranstalter

Stadt Verden (Aller) - Tourist-Information
Große Str. 40
27283 Verden (Aller)
Telefon +49 4231 12345
Telefax +49 4231 12320
Zur Internetseite