documenta 14

Die documenta, eine der bedeutendsten und weltweit am meisten beachteten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, wurde 1955 von dem Künstler und Kunsterzieher Arnold Bode in Kassel ins Leben gerufen. Die Ausstellung, die einen beispiellosen Erfolg zu verzeichnen hat, wird oft "Museum der 100 Tage" genannt und findet im 5-jährigen Rhythmus statt, im Sommer 2017 zum 14. Mal. Unter den 28 Ausstellungsplätzen in der Stadt sind sowohl traditionelle, aber auch einige ungewöhnliche Standorte.

Termin

10.06.2017 bis 17.09.2017

Veranstalter

documenta und Museum Fridericianum gGmbH
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel
Telefon 707270
Telefax 7072739
Email-Kontakt
Zur Internetseite