© Knut Diers

Stockturm

Auf einen Blick

  • Nienburg (Weser)

Der Stockturm, eines der ältesten Gebäude Nienburgs, ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Die Wasserburg der Hoyaer Grafen bildete innerhalb der Schutzwälle der Stadt eine weitere Befestigung und diente ab 1324 als ständige Residenz der Hoyaer Grafen. Nach dem 30-jährigen Krieg wurden Schloss und Nebengebäude abgebrochen. Nur der Schlossturm blieb erhalten. Es folgte eine militärische Nutzung, auch als Gefängnis. Hier lagen die Gefangenen "im Stock". 1975 wurde der Stockturm anlässlich der 950-Jahr-Feier vom Corps Hannoverania restauriert.

Heute ist er Domizil des Corps Hannoverania und des Rühmkorffbundes.

Mittelweser-Touristik gmbH

Weserwall 8

31582 Nienburg (Weser)

Deutschland


Tel.: +49 5021 / 917630

Fax: +49 5021 / 917640

E-Mail:

Webseite: www.mittelweser-tourismus.de/poi/stockturm

Allgemeine Informationen

Anreise

Abfahrt Nienburg Nord von der B6 in Richtung Polizeiakademie nehmen. Vom Parkplatz "Schlossplatz/Media Markt" ist der Stockturm schon sichtbar und fußläufig erreichbar.

 

In der Innenstadt stehen ausreichend ausgeschilderte Parkplätze zur Verfügung.

Weitere Infos

Der Stockturm kann leider nur von außen besichtigt werden.


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.