Katharinenmarkt Hoya

In 150 Tagen

Auf einen Blick

Historischer Mittelaltermarkt zu Ehren der Grafentochter Otto des Dritten von Hoya und Bruchhausen.

Einen faszinierenden Blick in die Vergangenheit gestattet das Geschehen auf dem Marktgelände: Hier schlagen die fahrenden Händler und Handwerker von „Fogelvrei Produktionen“ die Aktiven des „Katharinenmarkt e.V.“´s und die Marktleute von Ars Vivendi ihre Stände auf, lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und bieten ihre Waren feil. An etwa 3 Dutzend Ständen geben u.a. Schmiede, Schuhmacher, Wunderkrämer und Quacksalber Einblick ins mittelalterliche Wirtschaftsleben. Dass niemand Hunger oder Durst zwicken mag, werden an den Tavernen und Garbrätereien allerley Köstlichkeiten bereitet.Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, sorgen die „Fogelvreien“ Künstler für Unterhaltung und historische Atmosphäre. Von der Marktbühne wird die Marktordung verlesen,wobei der Graf von Hoya die Vermahnung der Händler und Hökerer durchführt und Ihre Waren prüft, auf dass auch das rechte Maß Bier und die rechte Länge der Wurst an das Volk gebracht wird.Gaukler, Narren und Possenreißer treiben ihren Ulk mit den Besuchern, Musikanten spielen auf, Jongleure garantieren „beste Kurtzweyl“. Der Falkner begeistert mit seiner Flugshow und die Ritter aus Böhmen kämpfen um die Ehre der Edeldamen,Hoyaer Geschichte wird wahrhaft lebendig, wenn Gräfin Mechtild, Graf Otto III, Äbtissin Katharina die Tochter des Grafenpaares der Marktvogt und Erzbischof Gerhard auf dem Plane erscheinen.

Seit nunmehr 27 Jahren kümmert man sich hier im Katharinenmarkt-Verein um die Geschichte Hoyas, und schreibt auch stets wieder neue Geschichten aus Alter Zeit. Es wird „gestrenges Marktgericht“ gehalten, die hochoffizielle Eröffnungszeremonie lädt das Volk zum Jubeln...

Termine im Überblick

September 2024

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen
  • Open Air

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.