Verein

Die ursprüngliche, nicht als Rechtsperson konstituierte „Arbeitsgemeinschaft Deutsche Märchenstraße“ wurde mit Wirkung zum 01.01.2007 aufgehoben durch die Gründung des „Deutsche Märchenstraße e.V.“. Am Gründungstag hatte der eingetragene Verein 41 Mitglieder, nun wird er von rund 70 Städten, Gemeinden und anderen kommunalen Körperschaften getragen.

Die Mitgliederversammlung wählt alle zwei Jahre einen sechsköpfigen Vorstand sowie einen bis zu zehnköpfigen Marketingausschuss.

Das hauptamtliche Team in den Geschäftsstellen Kassel und Hofgeismar koordiniert die Arbeit dieser Vereinsgremien und setzt deren Beschlüsse um.

Die gesamte Arbeit ist an dem in § 2 der Satzung definierten doppeltem Vereinszweck ausgerichtet:

  • zur Bewahrung und Inwertsetzung der deutschen Märchen, Sagen und Legenden und des kulturellen Erbes der Brüder Grimm beizutragen sowie
  • die Deutsche Märchenstraße nachhaltig als eine kulturtouristische Qualitätsmarke und eine der wichtigsten Ferienstraßen zu positionieren.