Natur- & Kulturlandschaft

Der unverwechselbare Charakter der Deutschen Märchenstraße liegt in den vielfältigen märchen- und sagenhaften Kulturreisezielen - vom Märchenpfad in Hanau über die Malerkolonie Willingshausen und das Ubbelohde-Haus in Lahntal bis zu Schloss Waldeck hoch über dem Edersee und den Sieben Schlössern im Weserbergland.

Doch auch zahlreiche Naturreiseziele tragen zur attraktiven Vielfalt der Route bei. Allen voran ein gutes Dutzend Naturparke sowie der Nationalpark Kellerwald-Edersee, anerkannt als UNESCO-Weltnaturerbe.

Apropos: Auch der einzigartige Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel zählt heute zum UNESCO-Welterbe.

Dort, wo einst auch Jacob und Wilhelm Grimm spazierten, wird schnell wahrnehmbar: Die Landschaft ist als Natur- und Kulturlandschaft zu erfahren. So lässt sich an unserer Route ebenso ein Rundgang durch den Urwald Sababurg oder ausgewählte Schlossparks erleben wie durch sympathische Fachwerkstädtchen: Grebenstein, Wolfhagen, Schieder-Schwalenberg und Schwalmstadt seien beispielhaft genannt.

Ich wandle gerne durch das malerische Kirschenland mit seinen 100 000 Kirschbäumen, eindrucksvollen Fachwerkgebäuden und mittelalterlichen Burgen.

Kirschenkönigin aus Witzenhausen