© Deutsche Märchenstraße

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Auf einen Blick

  • Bad Endbach

Im Naturpark Lahn-Dill-Bergland betreten Sie eine zauberhafte Region in Mittelhessen.

m Naturpark Lahn-Dill-Bergland betreten Sie eine zauberhafte Region in Mittelhessen. Vielseitige Naturerlebnisse, bleibende Eindrücke und Wohlfühlmomente warten auf Sie.
18 zertifizierte Rundwanderwege, die „Extratouren“ präsentieren die schönsten Flecken des Naturparks und spannende regionale Informationen wie zum Beispiel auf der Tour „Bickener Ritterspuren“ oder auf der „Postraubroute“. Die Tages- oder Halbtagestouren sind zwischen 7 und 39 km lang, sodass für jeden Wanderanspruch der passende Weg dabei ist. An vielen Strecken finden sich Gastronomiebetriebe, sodass auch für das leibliche Wohl am Ende eines erlebnisreichen Wandertages gesorgt ist. Freunde von Mehrtageswanderungen durchqueren auf dem 90km langen Lahn-Dill-Bergland-Pfad von Herborn/ Dillenburg bis nach Marburg den gesamten Naturpark und können auf dem Weg Stress und Sorgenfalten hinter sich lassen. Im Naturpark Lahn-Dill-Bergland wird die vielseitige Kulturlandschaft behutsam geschützt und weiterentwickelt. Mit Projekten aus den Bereichen nachhaltiger Tourismus, Umweltbildungsbildung, Direktvermarktung und Naturschutz wird dazu beigetragen, dass sie die unterschiedlichen Landschaften der 18 beteiligten Naturpark Gemeinden ganz bewusst von ihrer schönsten Seite entdecken können.   

Herborner Straße 1

35080 Bad Endbach

Deutschland


Tel.: +49 2776 / 80115

Fax: +49 2776 / 80114

E-Mail:

Webseite: www.lahn-dill-bergland.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Montags bis Donnerstag von 8:00 - 16:00 Uhr
Freitags von 8:00 - 12:00 Uhr
Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland ist gut mit Bus & Bahn zu erreichen. Je nach Ziel bietet sich eine Anreise über Herborn, Dillenburg, Marburg oder Biedenkopf an.

Marburg kann über Kassel und Frankfurt-Giessen mit IC oder RE erreicht werden, ab da fährt ein Bus (Nr. 383) Richtung Bad Endbach. Mit dem RE ab Giessen können die Städte Herborn, Dillenburg und Haiger erreicht werden. Diese Städte können auch über Siegen mit dem RE erreicht werden. Biedenkopf ist ab Marburg mit der Kurhessenbahn angebunden. In allen Zügen ist die Mitnahme von Fahrrädern gestattet. Im Regionalverkehr kostenlos.

Auch mit dem Fernbus kommt man ausgezeichnet in den Bereich des öffentlichen Nahverkehrs. So bestehen zum Beispiel Verbindungen von Dortmund, Berlin, Köln und Frankfurt nach Marburg. Weiterhin kommt man von Hamburg, Aachen und Wiesbaden nach Gießen. Weitere Städte, die von Fernbussen angefahren werden, sind Siegen, Wetzlar und Limburg an der Lahn. Von Mai bis Oktober verkehrt zwischen der Krombachtalsperre im Westerwald über Herborn und den Aartalsee bis nach Bad Endbach die Blaue Linie als Wander- und Radbus. Gruppen sollten sich vorher anmelden.


Was möchten Sie als nächstes tun?