Fahrrad

Wie kommt Rotkäppchen aufs Fahrrad?

Vor gut 200 Jahren veröffentlichten die Brüder Wilhelm und Jacob Grimm die ersten Märchen. Zur gleichen Zeit stellte der Erfinder Karl Drais das Laufrad als Vorläufer des Fahrrads vor. Was damals nicht zueinander fand, wird jetzt verwirklicht. Rad und Märchen kommen zusammen, denn
jetzt erhält die 1975 gegründete „Deutsche Märchenstraße“ eine Schwesterroute als Radfernweg gleichen Namens. Die neu konzipierte Strecke verbindet all die zauberhaften Märchenorte, wo Rotkäppchen, Schneewittchen oder Rapunzel, Frau Holle oder die Stadtmusikanten beheimatet sind.

Wir laden Sie auf eine außergewöhnliche Radreise ein, die in der Grimm-Geburtsstadt Hanau startet und über Steinau -wo die Grimms ihre Jugend verbrachten- nach Alsfeld und Marburg führt, bevor die Route nach Nordhessen schwenkt. Hier stehen Streckenvarianten durch den urwüchsigen Knüllwald oder über den Hohen Meißner zum Werratal zur Auswahl. Idealer Ausgangspunkt für Rundreisen durch die zauberhafte Märchenlandschaft ist Kassel mit der preisgekrönten „Grimmwelt“. Der Strom der Weser gibt dann wesentlich den weiteren Verlauf des Radfernwegs vor, mit märchenhaften Höhepunkten in Bodenwerder (Münchhausen), Hameln (Rattenfänger) und Bremen (Stadtmusikanten). In Buxtehude, wo „Hase und Igel“ um die Wette laufen, endet diese einzigartige Radreise.

Natürlich muss man diese lange Radroute nicht am Stück befahren. Vielmehr bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für Rundtouren und Tagesetappen mit schönen Gelegenheiten, die phantastische Märchenwelt der Region kennenzulernen. Für das leibliche Wohl sorgen vorzügliche Gasthäuser und Restaurants, die mit leckeren Spezialitäten aus heimischer Küche aufwarten.
Natur erleben, den Wind spüren und ein Gefühl von Freiheit bekommen- all das bietet eine Reise mit dem Rad durch das Märchenland!

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.