Wolfstag im Wildpark Knüll

In 108 Tagen

Auf einen Blick

  • Homberg (Efze)
  • 03.10.2024
  • 11:00 - 17:00

Großes Märchenfest mit Bienen, Wölfen und KrabbelheldenDas Märchenfest ruft in den Wildpark Knüll! Wie jedes Jahr werden zum Wolfstag am 3. Oktober Märchen und Sagen Einzug halten – dieses Jahr spielen allerlei Insekten die Hauptrolle. So der mystische Skarabäus-Käfer aus dem alten Ägypten. Er rollt für seinen Nachwuchs Futterkugeln und ist das Vorbild für die Besucherinnen und Besucher, die große Strohballen rollen dürfen. Fliegen dürfen versuchen, vor dem tapferen Schneiderlein Reißaus zu nehmen und die kleine Raupe Nimmersatt macht das, was sie am besten kann: sich durchs Essen fressen. Die Mitmachstationen führen durch den gesamten Park und versprechen eine lustige, aktive und informative Zeit für Kinder und Erwachsene.

Märchen und Geschichten an allen Ecken

Vom Eingangsbereich bis in den Park ist dazu alles festlich gestimmt: Wer möchte, kann sich im Naturentdeckerhaus schminken lassen oder basteln. Beim besonderen Kreativangebot von „Tier mit mir“ aus Spangenberg kann jede und jeder mit ein wenig Geschick und Phantasie Tierbilder malen, legen oder drucken. Kräuterhexe und Räucherhexe sind im Park unterwegs und unterhalten die Gäste mit Geschichten, während in der Märchenecke beim Esel Zeit ist, sich zu entspannen und am Nachmittag dem Märchenerzähler Thomas Hof zu lauschen. Die Vergessenen Welten aus Fritzlar verstehen es, Große und Kleine zu verzaubern und sind dabei sogar Teil der Mitmachstationen.

Wolfsfütterung und Informationen

Natürlich gibt es am Wolfstag auch jede Menge interessante Hintergrundinformationen zum Wolf. Neben den NABU-Wolfspaten informiert das Wildpark-Team selbst über die Beziehung zwischen Wolf und Mensch. Die Festbesucherinnen und -besucher können ab 11 Uhr bei den Fütterungen am Wolfsgehege einen direkten Blick auf das fünfköpfige Rudel werfen. Hier gibt es den ganzen Tag über Wissenswertes zum Leben des europäischen Grauwolfs, zu den Individuen des Wildparks, zu Rückkehr der Wölfe in unsere Region und was wir Menschen damit zu tun haben. „Am Wolfstag können die Wölfe sich mal wieder in den Vordergrund stellen“, so Dr. Wolfgang Fröhlich, der Leiter des Wildparks, „ den Sommer über drängeln sich unsere Braunbären Balu und Onni meist dazwischen.“ Ob sie allerdings in der frühen Abenddämmerung bereits ihr Heulen hören lassen, wie es in den benachbarten Orten bekannt ist, wird sich noch zeigen müssen.

Programm von 11.00 bis 17.00 Uhr

Die Festtagsangebote stehen den Gästen von 11 Uhr bis 17 Uhr offen. „Das Märchenfest ist ein Highlight mit einer ganz besonderen Atmosphäre“, meint Sara Engelbrecht, die Umweltpädagogin des Parks, „in den vergangenen Jahren hat es sich zu einem ausgesprochenen Besuchermagnet entwickelt.“

Damit alle den Tag entspannt genießen können, sind Ausweich-Parkplätze und ein Shuttle-Service eingerichtet und das eingespielte Naturentdecker-Team des Wildparks kümmert sich um die Besucher auf dem Gelände selbst. Für das leibliche Wohl ist in bewährter Weise das Team der Jagdbaude in Aktion.


Allgemeine Informationen


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.