Freiensteinau

Die Gemeinde Freiensteinau mit ihrer wunderschönen Mittelgebirgslandschaft liegt im südlichen Zipfel des Vogelsbergkreises. Der Nieder-Mooser See mit Campingplatz und der Freizeitpark Vulkan laden zum Verweilen und Erholen ein. Menschen, die tagtäglich dem Stress und der Hektik der Großstädte ausgesetzt sind, empfinden die Gelassenheit unserer Dörfer als besonders erholsam. Hier vergessen Sie schnell die großen Belastungen durch Autoverkehr, Luftverschmutzung, stickige U-Bahnen und vollgestopfte Straßen. Mitten in Deutschland gelegen haben die Dörfer in Freiensteinau ihre Lebebsqualität bewahrt.

Freiensteinau für Märchenfreunde:
Ein Felsgeröll auf dem Wintersberg, einem einzelnen hohen Basaltkegel bei Freiensteinau, führt den Namen der wilde Stein. In ihm ist eine ziemliche Vertiefung, die sieht aus fast wie eine Krippe, bei Alt und Jung heißt sie die Christkindchenswiege. Jungfrau Maria, die Hochgebenedeite, soll hier auf ihrer Wanderung einmal über Nacht geblieben sein, und ihr holdes Jesuskind hineingelegt haben. Andere aber sagen, es wäre die Frau Holle gewesen. Vor vielen Jahren wurde hier immer auf Johannistag Musik und Tanz gehalten.

Freiensteinau für Urlauber und Ausflügler:
Der Nieder-Mooser See mit Campingplatz und Wohnmobilstellplatz ist das touristische Zentrum für Naturfreunde, Schwimmer, Wanderer, Segler, Surfer und Angler. Beim Campingparkplatz befindet sich der Einstieg zum Premiumwanderweg „Drei-Seen-Tour“. Die Tour ist 13 km lang und in 3,5 Stunden gut zu laufen, sie ist auch für ungeübte Wanderer empfehlenswert. Auf der anderen Seite des Sees ist der Vulkanpark mit Minigolfplatz, Disc-Golfanlage, Tipi-Dorf, Hüpfburg und v.m. Hier können sie Aktivität in purer Natur genießen. In der Nähe befindet sich das Naturschutzgebiet Ober-Mooser See mit Vogelbeobachtungshütte. Es können seltene Vogelarten wie Rotmilan, Schwarzhalstaucher, Schwarzstorch, Hauben- u. Zwergtaucher beobachtet werden. In Reichlos ist der Reichloser See und das Scheunen- und Kesselhakenmuseum, dieses ist in Privatbesitz und nur nach telefonischer Anmeldung zu besichtigen. Der Ober-Mooser See und der Reichloser See stehen unter Naturschutz, hier sind Wasseraktivitäten aller Art untersagt.

In Freiensteinau suchen, finden, entdecken

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Freiensteinauer Geschichtssplitter

Freiensteinau gehörte seit dem Mittelalter zu den rhein-pfälzischen Vogteilehen im Vogelsberg. Die rheinische Pfalzgrafschaft war in der Hand der Seitenlinie der bayrischen Wittelsbacher, hatten aber in Bayern selbst keine Funktion. Die Grafen vergaben als Hauptlehensgeber seit 1428 die Lehen im Vogelsberg andie Herren von Riedesel weiter. Zu Beginn des 30jährigen Krieges gab es eine Wendung, Graf Friedrich von der Pfalz, der oberste Lehnsherr von Freiensteinau wurde im Jahr 1618 zum böhmischen König gewählt. Er regierte nur einen Winter, bevor er durch kaiserliche Truppen besiegt u. abgesetzt wurde. Seine Güter wurden eingezogen und an den bayrischen Herzog Maximilian vergeben. Ca. 30 Jahre waren die Lehnsgebiete in der Hand Bayerns. 1648 erhielt Graf Friedrich von der Pfalz seine Länder zurück. Im Jahr 1806 wurde die Lehenschaft aufgelöst und die Region dem Staatsgebiet Hessen-Darmstadt zugeführt. Eine Grenzübergreifung wurde zuletzt bei der Gebietsreform im Jahr 1971 praktiziert, als die 12 Dörfer aus den vier Altkreisen Gelnhausen, Lauterbach, Schlüchtern und Fulda eine Gemeinde im Vogelsbergkreis wurden.

Anreise planen

Ich reise 
von