Lahntal – märchenhafte Idylle

Lahntal ist ein echtes Märchenland! Geheimnisvolle Orte, mystische Wichtelhäuser, knorrige Bäume, sagenumwobene Geschichten sowie Märchen der Gebrüder Grimm, die durch den Märchenillustrator Otto Ubbelohde eng mit Lahntal verknüpft sind. In Goßfelden können Sie das gemütliche Original-Atelier und Wohnhaus des Malers Otto Ubbelode besuchen. Die Gemeinde Lahntal wurde 1974 aus den ehemals selbständigen Dörfern Brungershausen, Kernbach, Caldern, Sterzhausen, Goßfelden, Sarnau und Göttingen gebildet und ist nur ca. 10 Minuten von der Universitätsstadt Marburg entfernt.


Lahntal für Märchenfreunde
Planen Sie eine märchenhafte Rundreise durch die malerischen Ortsteile der Gemeinde Lahntal!
Bei Brungershausen sind die sogenannten "Wichtelhäuser" sagenhaft schön im Wald gelegen und einen Besuch wert. Dies ist eine Steinformation, in der Wichtel gelebt haben sollen.  Der Sage nach lebten einst Mensch und Wichtel friedlich nebeneinander. Die Wichtel gruben nach Gold und tauschten dies bei den Menschen gegen alles, was sie benötigten. Durch die Gier der Menschen auf das Gold verärgerten sie die Wichtel aber so sehr, dass diese auf nimmer Wiedersehen verschwanden! Außerdem kann man auf die Felsformation klettern und hat von dort einen tollen Ausblick in die wunderschöne Natur.
In Goßfelden baute sich der berühmte Maler und Grafiker Otto Ubbelohde ein Haus, das noch im Original erhalten ist. Im Atelier finden Sie zahlreiche Zeichnungen und  Bilder mit Szenen aus den Märchen der Gebrüder Grimm sowie auch immer wieder wechselnde Ausstellungen. Der malerische Garten ist sehr charmant und lädt zum Verweilen ein.


Lahntal für Urlauber und Ausflügler
Landschaftlich hat die Gemeinde Lahntal Einiges zu bieten. Wunderschöne Lahnauen und Waldgebiete prägen die Landschaft und laden zu ausgiebigen Rad- und Wandertouren ein.
Entdecken sie das älteste Bauwerk unserer Gemeinde – das Konventshaus. Dieses Gebäude liegt im ‚Paradies‘, dem ehemaligen Klostergarten, der sich bei der Nikolaikirche befindet. Von dort lädt eine Wanderung auf den Rimberg ein, den höchsten Berg der Gemeinde Lahntal, dessen Aussichtsturm zu besteigen mit einer prächtigen Aussicht belohnt wird. Unterhalb des Rimbergs kommt man in das verträumt schöne Kernbach mit seinem kleinen Kirchlein. An der alten Lahnbrücke gibt es dort kleine Rastplätze und am alten Lahnwehr kann man barfuß im Fluss waten – eine Freude für Jung und Alt. Im Wollenberg  - Wanderparadies mit überschaubaren Steigungen - warten die Wichtehäusersteine. In Sterzhausen lohnt sich ebenfalls ein Besuch der Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Dort kann man auch eine Wanderung mit Alpakas erleben. In Goßfelden können Sie „Auf den Spuren von Otto Ubbelohde“ an 16 Stationen  des Rundweges Interessantes aus dem Leben des berühmten Malers erfahren. Der nächste Ort ist Sarnau und hat einen sehr schönen Rastplatz an der Lahn. Wenn Sie dann noch einen Ort weiterreisen, kommen Sie nach Göttingen und haben damit die gesamte Gemeinde Lahntal bereist.
Wir wünschen Ihnen eine erholsame und märchenhafte Zeit in Lahntal!

In Lahntal suchen, finden, entdecken

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Anreise planen

Ich reise 
von 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.