Neukirchen - Kneippheilbad. Märchenhaft wohlfühlen im Rotkäppchenland.

Die Kernstadt mit ihren acht Ortsteilen und über 7.000 Einwohnern liegt am Südhang des waldreichen Knüllgebirges. Hier kann man sich wohlfühlen und das Leben genießen.

Neukirchen für Märchenfreunde

In die Welt der Brüder Grimm wird man im Märchenhaus Neukirchen versetzt. Im Fachwerkhaus aus dem 16. Jahrhundert finden sich zum Teil über 150 Jahre alte Kostbarkeiten. Liebevoll aufgebaute Märchenszenen begeistern Jung und Alt. Zu den Öffnungszeiten der Touristinfo kann das Märchenhaus als Museum besichtigt werden. Zu festen Terminen oder nach entsprechender Buchung werden die Besucher mit auf eine wundersame Reise in die Welt der Märchen genommen. Auch der Hochzeitsraum, der in den letzten Jahren zu einer beliebten Alternative zum Standesamt wurde, kann besichtigt werden.
Bei einem Rundgang durch die Innenstadt entdeckt man so manches Exponat aus der Märchenwelt.

Neukirchen für Urlauber und Ausflügler

Im 14. Jahrhundert wurde aus dem Dörfchen eine Stadt. Eine schützende Mauer wurde um 1396 fertig. Seit dem 15. Jahrhundert steht dort die Nikolaikirche. Hier kann man heute die Türmerstube besichtigen, in der noch 1841 das letzte Baby geboren wurde. Ein Aufstieg über 132 Stufen bis zum Söller des mächtigen, 36 m hohen Wehrturms der dreischiffigen Hallenkirche in spätgotischem Stil, entlohnt ein grandioser Blick.
Das Heimatmuseum Neukirchen am historischen Markplatz – gleich neben der Nikolaikirche – befindet sich etwas versteckt in einem Fachwerkgebäude mit einer interessanten Vergangenheit. Denn 1768 gingen dort die Schüler in die so genannte Lateinschule. Das Museum vermittelt einen Eindruck vom früheren Leben in der Schwalm mit einer original eingerichteten Schulklasse, sowie Erinnerungen aus dem ostdeutschen Kulturgebiet.Ein Besuch des Backhauses in Riebelsdorf oder eine Wanderung zum Christeröder Wasserfall sind nur einige Angebote empfehlenswerter Ziele.

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Neukirchener Geschichtssplitter

Im Jahre 2017 konnte die Stadt ihre 875-Jahrfeier begehen, die auf die erste urkundliche Erwähnung im Jahre 1142 zurückgeht. Zu dieser Zeit unterschrieb ein Reginhart de Nuwenkirchen eine Urkunde, in der der Hersfelder Abt Heinrich ein Stück Land an der Werra zum Bau eines Hospitals für die Armen bestimmte.

Anreise planen

Ich reise 
von 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.