Rauschenberg - – Familienstadt mit Herz

Rauschenberg liegt zwischen Wohratal und Burgwald im Norden des Landkreises Marburg-Biedenkopf in Hessen an der Deutschen Märchenstraße. Eingebettet in eine reizvolle Landschaft am Rande des Burgwalds, umgeben von weitem Hochwaldbestand, Wiesen und Feldern und geprägt durch die Fachwerkhäuser der historischen Altstadt, verbindet die Bioenergiestadt Rauschenberg beispielhaft Tradition und Moderne.

Anmutige Fachwerkhäuser prägen sowohl größtenteils das Ortsbild der Kernstadt, als auch das der sechs Stadtteile Albshausen, Bracht, Ernsthausen, Josbach, Schwabendorf und Wolfskaute, der etwa 4 600 Einwohner zählende Kommune, die das Andenken an Vergangenes in Ehren hält und in die Zukunft investiert.

Rauschenberg für Märchenfreunde

Auf den Spuren von Rauschenbergs Sagen und Märchen: Der „WanderMärchenWeg“

Wir laden Sie ein zu einer Reise durch die Welt der Sagen und Märchen Rauschenbergs. Durch lichte Wälder, über sanfte Hügel, entlang an Bächen, der Schlossruine, verwinkelten Gassen und verwunschenen Orten führt Sie der „WanderMärchenWeg“ zu den märchen- und sagenhaften Orten in und um Rauschenberg. Kein Wunder, dass hier über 60 Sagen und Märchen zu verorten sind. Rauschenberg ist seit alters her eine Region mit historischen Vorbildern, reich an Geschichte und Geschichten. Entlang des gut beschilderten WanderMärchenWeges begegnen Sie immer wieder den Märchen und Sagen aus und um Rauschenberg. Der abwechslungsreiche Weg verzaubert Sie und lädt mit seinen interessanten Ein- und Ausblicken zum Träumen und Verweilen ein. Die Sagen, die sich um die Stadt ranken, sind an 21 Tafeln entlang des Weges zu erleben – illustriert von Rauschenberger Grundschülern und umrahmt von der Silhouette Rauschenbergs.

Im Frühjahr eines jeden Jahres werden die selbstgestalteten Figuren des Märchenwaldes in einer feierlichen Prozession wieder an ihrem Ort entlang des WanderMärchenWeges aufgestellt, wo sie bis zum Herbst die verschiedenen Stationen schmücken. Gleichzeitig findet jährlich eine gemeinsame Wanderung entlang des Wanderweges statt – inklusive märchenhaften Erzählungen und sagenhafter Verkostung. Der Termin wird rechtzeitig unter www.rauschenberg.de bekannt gegeben.

Rauschenberg für Urlauber und Ausflügler

Ob Tages- oder Urlaubsgast, unsere Stadt lässt sich auf vielfältige Weise entdecken. Kulturinteressierte und Sportbegeisterte kommen bei uns ebenso auf ihre Kosten wie Erholungssuchende und Naturfreunde. 40 km ausgezeichnete Wanderwege führen durch Wälder, Wiesen, Hochebenen und Auen. Das Hochmoor rund um die Franzosenwiesen im Burgwald gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten des weitverzweigten Wanderwegenetzes. Zauberhaftes wie der Märchenwald und der angeschlossene Waldspielplatz, der Brachter Druidenborn oder die romantische Schlossruine laden zum Verweilen ein. Kulturveranstaltungen wie die Rauschenale, Kunstausstellungen und Theateraufführungen erfreuen zahlreiche Besucher. Ein sportlicher Höhepunkt ist der jährliche Burgwald Märchenmarathon mit 1100 Teilnehmern aus Deutschland und darüber hinaus. Wer lieber mit den Rad unterwegs ist, erhält mit dem hessischen Radfernweg R6 eine Anbindung an ein großes Radwegenetz. Besuchen Sie uns, Rauschenberg freut sich auf Sie!

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Rauschenberger Geschichtssplitter

Die Rauschenberger Schlossruine war ursprünglich eine mittelalterliche Höhenburg. Vermutlich im 11./12. Jahrhundert im Auftrag der Abtei Fulda erbaut, wurde die Burg 1219 erstmals erwähnt. Das Grafengeschlecht Ziegenhain verwaltete fortan die Burg, die 1450 an den Landgrafen von Hessen fällt und als Jagdschloss genutzt wird. Die Schweden plündern 1639 während des Dreißigjährigen Krieges das Schloss, die Zerstörung durch eine Sprengung erfolgt 1646 im hessischen Erbfolgekrieg.

Anreise planen

Ich reise 
von