Rehburg-Loccum

In Rehburg-Loccum leben die Menschen dort, wo andere Urlaub machen, zwischen Weser und Steinhuder Meer, inmitten der abwechslungsreichen Landschaft der Rehburger Berge und des Naturparks Steinhuder Meer. Die Stadt besteht aus den fünf Ortsteilen Bad Rehburg, Loccum, Münchehagen, Rehburg und Winzlar. Kultur und Natur geben sich in Rehburg-Loccum ein Stelldichein: ein Kloster, eine historische Kuranlage, ein Freilichtmuseum, ein Vogelschutzgebiet, Pilgerwege und vieles mehr empfangen die Besucher mit offenen Armen.

Rehburg-Loccum für Märchenfreunde

Entlang der historischen Promenadenwege in Bad Rehburg und wartet ein Brüder Grimm – Märchenweg (ab 09/2020) darauf, entdeckt zu werden. Auf wunderschönen Waldwegen mit herrlichen Sichtachsen auf das Steinhuder Meer wird der Spaziergang zu einem Erlebnis für klein und groß. Dort steht auch der 1847 erbaute Wilhelmsturm benannt nach Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe, wo Rapunzel zu finden ist.
Das Rauschen des Meerbachs in Rehburg erzählt von Nixen, Königssöhnen, Schätzen und der großen Liebe. Und ohne die Riesen, die sich in den Rehburger Bergen und der Düsselburg befanden und in Streit gerieten, wäre das Steinhuder Meer gar nicht entstanden.
Die Jakobsquelle im Loccumer Klosterforst verspricht dagegen allerlei wundersame Wirkungen und wenn „das Hühnchen, dass nach Loccum wollte“ dort nicht angekommen wäre, so stände heute die ganze Welt nicht mehr.
In Münchehagen lebten einst die ältesten Einwohner Niedersachsens und auch heute kann man ihre Spuren im Dinosaurier-Park hautnah erleben.
Im September dreht sich jährlichen bei den „Rehburg-Loccum Märchentage“ alles um Märchen und Sagen. Gewandete Gästeführungen bieten das ganze Jahr über einen humorvollen und spannenden Einblick in die Geschichte(n) von Rehburg-Loccum.
Auf Spurensuche nach den Märchen und Sagen, historischen Ansichten und interessanten Ausblicken kann man sich mit dem Geschichte(n) Wegweiser „Stadtpunkten“ zu jeder Jahreszeit begeben.

Rehburg-Loccum für Urlauber und Ausflügler

Im Kloster Loccum erleben die Gäste 850-jährige Klostergeschichte und zisterziensische Tradition, im Dinosaurier-Park Münchehagen folgen Sie den Spuren der Dinosaurier. Die historische Kuranlage Romantik Bad Rehburg im Ortsteil Bad Rehburg lädt zu einem Besuch des einzigartigen Bau- und Kulturdenkmals aus dem 18. Jahrhundert ein. Naturliebhaber können im Ortsteil Winzlar am Steinhuder Meer zu beeindruckenden Vogelbeobachtungen am Brut- und Rastgebiet Meerbruchswiesen aufbrechen.
Wer gerne aktiv die Region entdeckt, der begibt sich auf die rund 30 km lange Radtour die Dino-Tour. Entlang der Tour liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die spannende Eindrücke in die bewegte Geschichte der Region versprechen. Zu weiteren sportlichen Aktivitäten laden der 18-Loch Golfplatz in Loccum, das Hallenbad in Rehburg und das Freizeitbad in Münchehagen mit 100 m langer Wasserrutsche ein. Bei einer gewandeten Gästeführung können die Besucher ganz tief aber trotzdem unterhaltsam in die Geschichte des Ortes eintauchen.

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Rehburg-Loccum Geschichtssplitter

In Bad Rehburg stifte Königin Friederike v. Hannover 1842 dem Ort die Friederikenkapelle. In Münchehagen lebten einst 300 Seefahrer und 14 Kapitäne. In 11 Steinbrüche fuhren Bergleuten ein.
In Loccum stiftete Graf Hallermund 1163 Land für den Bau des Klosters. Imposante Bauwerke der Architekten Meßwarb befinden sich in Rehburg - Rotkäppchen und der Wolf verstecken sich dort. In Winzlar bietet der Haarberg, auf dem sich einst der erste Stammsitz derer von Münchhausen befand, einen grandiosen Blick auf das Steinhuder Meer.

Anreise planen

Ich reise 
von