© (c) pix123-fotografie, David Vasicekwww.pix123.de

Historische Kuranlagen Wilhelmsbad

Auf einen Blick

  • Hanau
  • Für Kinder

Historische Kuranlagen mit Comoedienhaus, Karussell und Hessischem Puppen- und Spielzeugmuseum

1777 beauftragte der in Hanau residierende Erbprinz Wilhelm von Hessen-Kassel den Bau einer weitläufigen Anlage und den Umbau der umliegende Waldlandschaft in einen englischen Landschaftspark mit zahlreichen Attraktionen.
Seinen glanzvollen Höhepunkt erlebte der Kurort im September 1818, als die Monarchen der Heiligen Allianz, Kaiser Franz II. von Österreich, Zar Alexander I. von Russland und König Friedrich Wilhelm III. von Preußen einkehrten.
Die besondere Atmosphäre des Kurortes blieb auch nach Versiegen der Quelle erhalten.

Das klassizistische Comoedienhaus findet stets begeistertes Publikum bei Schauspiel-, Kabarett-, Kleinkunst- oder Musikveranstaltungen, ebenso wie das 1983 eröffnete  Hessische Puppenmuseum im Arkadenbau.
Eine weiteres Kleinod ist ein über 230 Jahre alte Holzpferdekarussell, das mit viel Aufwand liebevoll restauriert wurde und zu besonderen Anlässe in Betrieb genommen wird.

Allgemeine Informationen

Eignung
  • für Gruppen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • für Kinder (jedes Alter)
  • Kinderwagentauglich
Zahlungsmöglichkeiten
  • Eintritt frei

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.