© GrimmHeimat

Naturpark Habichtswald

Auf einen Blick

  • Zierenberg

Der Naturpark Habichtswald liegt vor den Toren Kassels und begeistert durch ein vielfältiges Angebot

Der Naturpark Habichtswald liegt vor den Toren Kassels und begeistert durch sein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten. Wahrlich märchenhaft ist die Landschaft mit seinen dichten Laubwäldern und windgepeitschten, baumlosen Hochflächen, wuchtigen Basaltkegeln und verwunschene Seen, romantischen Burgruinen und den weiten Blicken über kleinteilige, seit Jahrhunderten bewirtschafteten Felder und Wiesen. 
Bereits die weltberühmten Märchensammler - die Brüder Jakob und Wilhelm Grimm - wussten die Schönheit des Naturparks Habichtswald zu schätzen. Sie flanierten durch den Bergpark Wilhelmshöhe und ließen sich von Dorothea Viehmann aus dem heutigen Baunatal und von Johann Friedrich Krause aus Schauenburg sowie Marie Hassenpflug Geschichten und Märchen erzählen. Malerbruder Ludwig Emil liebte es, die Menschen vor Ort sowie die inspirierende Landschaft in seinen Bildern festzuhalten. Historische Burgen, Schlösser und Ruinen, die romantischen Auen, die von Basaltkuppen geprägte Natur sowie die vielfältige Blumen- und Pflanzenwelt dienten den Brüdern als Schauplatz für ihre Märchen. Höhenzüge mit herrlichen Aussichten, dichte Wälder und interessante Dörfer und Städte – die abwechslungsreiche Landschaft des Naturparks bietet zu jeder Jahreszeit Gelegenheit, sich zu bewegen und dabei die Region kennen zu lernen. Wanderer finden hier ein dichtes Netz gut markierter Wege, die auf traditionellen Routen Städte und Dörfer verbinden. Mit dem Bergpark Wilhelmshöhe als UNESCO-Weltkulturerbe liegt der Naturpark direkt vor den Toren Kassels und bietet somit eine perfekte Kombination von Natur und Kultur. Den Naturpark Habichtswald entdecken Die Naturpark-Region und auch ihre abwechslungsreiche Landschaft sind zu jeder Jahreszeit reizvoll und sehenswert. Wer nicht auf eigene Faust losziehen möchte, kann sich von einem ausgebildeten Naturparkführer zu einem besonderen Ausflug „entführen“ lassen. Sie bieten einzigartige und individuelle Ausflüge durch den Naturpark Habichtswald an. Wissen Sie etwa, woher das Wasser für die weltberühmten Wasserspiele kommt? Oder haben Sie sich auch schon immer gefragt, welche Pflanze dort am Wegesrand steht und ob man diese essen kann? Wer mit ihnen auf Tour geht, sieht viel mehr als nur die Naturwunder am Wegesrand. Eine Führung richtet die Blicke auf die Besonderheiten der Region, überrascht die Teilnehmer mit unbekannt Bekanntem und lüftet die kleinen Geheimnisse der Natur. Die geführten Touren können aber auch gezielt die Blicke lenken, wenn es darum geht, die Region fotografisch zu erfassen oder aktiv zur Entspannung beitragen, wenn Naturparkführer zum Waldbaden einladen. Die ausgebildeten Naturparkführer haben vielfältige Radtouren und Wanderungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit tollen Natur- und Landschaftserlebnissen im Angebot. Auf den Schwingen des Habichts – märchenhaft unterwegs Auf 85 km verläuft der Premiumwanderweg Habichtswaldsteig quer durch den Naturpark Habichtswald. Mit seiner außergewöhnlich abwechslungsreichen Landschaft, dem hohen Anteil an pfadigen Passagen, einzelnen Anstiegen und eindrucksvollen Felsszenarien, wird er zu Recht als Steig bezeichnet. Besonders beeindruckend sind neben den Steilhängen des Urwaldsteiges als UNESCO Weltnaturerbe im Nationalpark Kellerwald-Edersee, der Bergpark Wilhelmshöhe als UNESCO Weltkulturerbe, der Aufstieg zur Weidelsburg, das klammartige Firnsbachtal, der Dörnbergübergang und der Alpenpfad westlich der Helfensteine. Schlösser, Burgen und Burgruinen bieten fantastische Aus- und Fernsichten, die den eigentlichen Reiz einer Mehrtageswanderung ausmachen. Um den Habichtswaldsteig gruppieren sich acht Extratouren, die es ermöglichen in die vielfältige Landschaft des Naturparks Habichtswald einzutauchen. Alle Extratouren sind zertifizierte Rundwege, die einmalige Erlebnisse und bleibende Eindrücke versprechen. Die Märchenrastplätze entlang des Weges laden zum Durchatmen ein und bieten tolle Erlebnisse: Auf den Traumliegen bei Breuna träumen Sie von Prinzen und Feen inmitten der Natur, auf der Riesenbank bei Kassel lassen Sie einfach mal Beine und Seele baumeln, auf den Landschaftsthronen auf der Schauenburg haben Sie einen fabelhaften Ausblick auf Felder und Wiesen und auf der Himmelsschaukel bei Naumburg können Sie sich frei wie ein Vogel fühlen. Märchenhafte Ausflugsziele im Naturpark Habichtswald Ob die Märchenwache in Schauenburg, der Märchen- und Sagenweg N7 in Niedenstein, die Märchenlandtherme in Breuna, die Märchenbühne in Gudensberg, die Grimmwelt in Kassel oder auch einfach die fabelhafte Natur – im Naturpark Habichtswald gibt es einiges rund um das Thema Märchen und Sagen zu entdecken. Der Naturpark Habichtswald und seine Gastgeber freuen sich auf Ihren Besuch! Noch mehr märchenhafte Orte und Erlebnisse finden Sie in unserer Broschüre „Grimmsche Ausflugsziele im Naturpark Habichtswald“. 

Naturparkzentrum Habichtswald

Auf dem Dörnberg 13

34289 Zierenberg

Deutschland


Tel.: +49 5606 / 533266

Fax: +49 5606 / 533291

E-Mail:

Webseite: www.naturpark-habichtswald.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
März - Oktober:
Dienstag bis Sonntag, 10:00 - 17:00 Uhr
November - Februar:
Dienstag bis Freitag, 12:00 - 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 10:00 - 16:00 Uhr
Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Familien
  • Haustiere erlaubt
  • Senioren geeignet
Ruhetage

Montag

Anreise

Sie erreichen das Naturparkzentrum Habichtswald

- mit dem Auto über die L 3214 zwischen Zierenberg und Calden-Ehrsten

- mit dem Bus 117 (heißt zunächst 110) ab KS-Wilhelmshöhe. Dieser fährt an Wochenenden sowie an Feiertagen ab 9:45 Uhr alle 2 Stunden bis 17:45 Uhr zum Naturparkzentrum und zurück.

- mit der RegioTram ab Bahnhof Fürstenwald. Von dort führt ein ausgeschilderter Fußweg (ca. 2 km) zum Naturparkzentrum.

Weitere Infos

Was möchten Sie als nächstes tun?