Vertragsunterzeichnung

Eine Schatzkammer für die Deutsche Märchenstraße

Seit 1975 lädt die Deutsche Märchenstraße Menschen aus aller Welt dazu ein, den Spuren der Brüder Grimm zu folgen und die Schatzkammer ihrer Märchen zu erkunden.

Nun bekommt die Deutsche Märchenstraße selbst eine Art Schatzkammer: „das Iba Sagen und Märchenstraßenarchiv“. Das sind vier Regale mit insgesamt rund dreizehn Metern Bücher und Schriftstücke, die der Forscher, Sammler und Autor Eberhard Michael Iba in mehr als vierzig Jahren zusammengetragen hat. Darunter sind antiquarische Raritäten ebenso wie Belegexemplare eigener Publikationen. „Mir ist es wichtig, dass diese tatsächlich einzigartige Sammlung langfristig bleibt für die Deutsche Märchenstraße selbst und alle Interessierten nutzbar“, unterstreicht Iba. „Ganz besonders freue ich mich, dass das Archiv in Hofgeismar seinen Platz finden wird. Denn hier bin ich aufgewachsen.“

Markus Mannsbarth, Bürgermeister von Hofgeismar und stellvertretender Vorsitzender des Deutsche Märchenstraße e. V., sieht in dem Übereignungsvertrag einen Gewinn für alle Beteiligten: „Das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement von Herrn Iba wird nachhaltig gewürdigt, die Geschäftsstelle der Deutschen Märchenstraße in Hofgeismar wird gestärkt und damit zugleich Hofgeismar als Dornröschenstadt und wichtige Station der Deutschen Märchenstraße.“

Um Bestand und Pflege des Archivs langfristig bestmöglich abzusichern, engagiert sich auch der Landkreis Kassel bereits seit Beginn der Übereignungsgespräche als Vertragspartner. „Wir freuen uns, dass wir so einen weiteren kleinen Beitrag dazu leisten zu können, die Deutsche Märchenstraße im Landkreis zu verankern und unsere Region mit dem Thema Brüder Grimm und Märchen zu profilieren.“ betont der Kreisbeigeordnete Christian Strube.

Verbunden mit einem großen Dank an alle Beteiligten informiert der Geschäftsführer der Deutschen Märchenstraße, Benjamin Schäfer, abschließend darüber, dass die Sammlung zu Beginn des Jahres 2021 übernommen werden soll. Anschließend ist die Einrichtung einer Art Präsenzbibliothek für Vereinsmitglieder, Studierende, Märchenforscher und andere Interessierte geplant.

Fotos: Stadt Hofgeismar

  1. Vertragsunterzeichnung: Forscher, Sammler und Autor Eberhard Michael Iba
  2. Vertragsunterzeichnung: (von links nach rechts )
    Markus Mannsbarth, Bürgermeister von Hofgeismar und stellvertretender Vorsitzender des Deutsche Märchenstraße e. V; Eberhard Michael Iba, Forscher, Sammler und Autor;
    Christian Strube, Kreisbeigeordneter

Informationen und Prospekte zur Deutschen Märchenstraße sind auch zu beziehen über www.deutsche-maerchenstrasse.de sowie über die Geschäftsstelle: Deutsche Märchenstraße e. V., Kurfürstenstr. 9, 34117 Kassel, Tel. 05 61/ 92 04 79 10, Fax 05 61/92 04 79 30.

Pressekontakt:

Deutsche Märchenstraße e. V.
Kurfürstenstr. 9
34117 Kassel

Tel:                      +49-(0)5 61/92 04 79 10
Fax:                     +49-(0)5 61/92 04 79 30

E-Mail:                info@deutsche-maerchenstrasse.de
Internet:            http://www.deutsche-maerchenstrasse.de