Hauptroute 07 - Wolfhagen Kassel

Auf einen Blick

  • Start: Marktplatz
  • Ziel: Kassel
  • schwer
  • 48,60 km
  • 3 Std. 21 Min.
  • 313 m
  • 413 m
  • 138 m
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Hauptroute Deutsche Märchenstraße - Etappe Wolfhagen - Kassel

Aus Wolfhagen heraus folgt man der lokalen Radwegweisung über Istha und Balhorn nach Bad Emstal-Sand und weiter nach Schauenburg-Breitenbach. Dort kommt man an der „Märchenwache“ vorbei, einer umgewidmeten ehemaligen Feuerwache.

Der wieder asphaltierte Radweg folgt nun dem Verlauf des „Hessencourier-Radwegs mit dem Logo der „Grünen Lokomotive“ bis Großenritte. Anschließend folgt man dem Weg über den Stadtpark und Stadtmitte von Bauna am VW-Werk vorbei, wo das Gelände der Knallhütte gestreift wird. Hier wurde Dorothea Viehmann geboren, die den Brüdern Grimm mehr als 40 Volksmärchen erzählte, 36 davon nahmen sie in ihre Märchensammlung auf.
 
In Niederzwehren gibt es ein Märchenviertel mit hübschen Fachwerkhäuschen. In diesem Quartier lebte Viehmann von 1787 bis 1815. Auf dem Märchenplatz an der Mattäuskirche steht eine Büste der Märchenerzählerin und ein freistehendes gemauertes Tor mit dem Schriftzug: „Es war einmal“.
 Ein Rundgang entlang des Grunelbachs ist eine empfehlenswerte Abwechslung, bevor man sich wieder durch die Südstadt zur „Grimmwelt“ aufmacht.
 
Malerisch auf dem Weinberg gelegen befindet sich das modern gestaltete Museum in gelbem Sandstein auf einem exponierten Grundstück der ehemaligen Henschel-Villa. Das stufige Dach ist begehbar und als Verweil- und Aussichtsterrasse sehr beliebt. Im Inneren informiert das Museum über das Schaffen und Wirken der Brüder Grimm. Kassel war für diese eine prägende Lebensstation, denn sie haben hier fast 30 Jahre als Sprach- und Literaturwissenschaftler gewirkt und 1812 den ersten Band ihrer Kinder- und Hausmärchen herausgegeben.
 
Kassel ist eine sehr grüne Stadt. Im Krieg leider ziemlich zerstört, gibt es dennoch schöne alte Häuserzeilen aus der Gründerzeit und nette Stadtviertel. In den Auen der Fulda präsentiert sich die prächtige Orangerie. An vielen Stellen der Stadt zeugen Kunstwerke von ihrer Bedeutung als Documenta-Stadt. Auf der Wilhelmshöhe mit der Herkulesstatue hat man eine phantastische Aussicht über den Bergpark und der Stadt. Im Sommer bieten die Wasserspiele über den Kaskaden ein imposantes Schauspiel, welches viele Besucher aus nah und fern anzieht. Unterhalb der Kaskaden befindet sich das klassizistische Schloss.
 

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Fahrradtauglich
  • Kulinarisch interessant
  • Kulturell interessant
  • Einkehrmöglichkeit
  • Unterkunftsmöglichkeit
Startort

Wolfhagen

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.