Bovenden

Der Flecken Bovenden ist in landschaftlich reizvoller Lage im Leinebergland vor den Toren der Stadt Göttingen an der Route der Deutschen Märchenstraße gelegen.
In seiner Umgebung im Leinetal und im Plessforst bieten sich dem Besucher in Wald und Flur viele unterschiedliche Möglichen zur Freizeitgestaltung. Oberhalb des Flecken Bovenden erhebt sich auf einem Felsen aus hellem Muschelkalk die markante Burg Plesse als beliebtes sagenhaftes Ausflugsziel in der Region.

Bovenden für Märchenfreunde
Nicht von ungefähr ist der Flecken Bovenden mit der Burg Plesse seit 40 Jahren Mitglied im Verein „Deutsche Märchenstraße“. In den „Deutschen Sagen“ haben die Brüder Grimm zwei der insgesamt 20 bekannten Plesse-Sagen veröffentlicht „Das stille Volk zu Plesse“ und „Die Schwanringe zu Plesse“. Spätestens in ihrer Zeit an der Universität Göttingen (1829-1837) haben die Brüder Grimm dann auch die Burg Plesse vor den Toren von Göttingen besucht.
In ihrer Eigenschaft als Bovender Symbolfigur im Verbund mit der Deutschen Märchenstraße repräsentiert „Adelheid von Plesse“ eine adelige Frau auf der Burg Plesse um 1200. Im Rahmen von märchenhaften, abwechslungsreichen Führungen bringt „Adelheid von Plesse“ Ihnen die Burg und ihre Geschichte näher.

Bovenden für Urlauber und Ausflügler
Die Burg Plesse erreichen die Besucher als Wanderer oder per Rad bequem auf gut ausgebauten Wegen oder mit dem Auto auf der Route der Deutschen Märchenstraße.
Vom mächtigen Bergfried aus bietet sich dem Besucher ein herrlicher Blick über das Leinetal und das angrenzende Bergland bis hin zu Solling und Harz. Den Gast erwartet in der romantischen Umgebung der Burganlage im „Rittersaal“ und dem „Gewölbekeller“ sowie im Biergarten auf dem Burghof eine gepflegte Gastronomie mit gutbürgerlicher Küche.
In der Ortschaft Bovenden stehen ihnen 4 Wohnmobilstellplätze mit den nötigen Ver- und Entsorgungseinrichtungen zur Verfügung. Von dort aus können Sie ausgedehnte Radtouren im Leinetal unternehmen. Durch den Flecken Bovenden verläuft der Harz-Heide-Radweg.
Freizeitvergnügen für die ganze Familie bietet ein Aufenthalt im beheizten Ratsburgbad Reyershausen mit seinen vielfältigen Spiel- und Sportmöglichkeiten.

In Bovenden suchen, finden, entdecken

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Bovender Geschichtssplitter
Die Burg Plesse wurde zum Jahr 1015 erstmals urkundlich erwähnt. Sie diente bis 1660 den Edelherren zu Plesse als Wohnsitz. Die Herrschaft Plesse war zeitweise den Hessischen Landgrafen zu Lehen übertragen und wurde beim Wiener Kongress 1816 dem welfischen Gebiet zugeschlagen. J. W. von Goethe war im Spätsommer 1801 auf der Burg zu Gast und rastete mit seinen Begleitern unter einer Linde, deren Neuaustrieb noch heute seinen Namen trägt.

Anreise planen

Ich reise 
von