Göttingen - Stadt, die Wissen schafft

Göttingen ist bekannt durch die renommierte Georg-August-Universität, deren exzellenten Ruf berühmte Forscher und mehr als 40 Nobelpreisträger prägen. Über 1000 Jahre Stadtgeschichte haben ihre Spuren im Stadtkern hinterlassen, hier finden sich eindrucksvolle Kirchen, Universitätsgebäude und Fachwerkhäuser. Auf dem Marktbrunnen vor dem Alten Rathaus steht das Wahrzeichen der Stadt: das Gänseliesel, es gilt als das meistgeküsste Mädchen der Welt. Städtereisende genießen besonders das Flair der Altstadt mit der Fußgängerzone und den vielen Straßencafés sowie den individuellen kleinen Geschäfte in den Seitenstraßen.

Göttingen für Märchenfreunde

In den Jahren 1829 bis 1837 lehrten die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm an der berühmten Universität. Neben ihrer Lehrtätigkeit und ihrer Arbeit als Bibliothekare stellten die beiden Brüder in Göttingen eine große Zahl bedeutender Veröffentlichungen fertig, beispielsweise zwei weitere Bände der „Deutschen Grammatik“, den „Reinhart (Reineke) Fuchs“ und die „Deutsche Mythologie“ sowie die dritte Auflage der „Kinder- und Hausmärchen“.

An ihre Zeit in Göttingen erinnern eine Gedenktafel in der Goetheallee Nr. 6 und die Paulinerkirche mit dem historischen Bibliothekssaal. Darüber hinaus versammeln alljährlich im Februar die Göttinger Figurentheatertage renommierte deutsche Bühnen. Sie lassen in – nicht nur – märchenhaften Inszenierungen für Jung und Alt die Puppen tanzen.

Göttingen für Urlauber und Ausflügler

Wer allein oder mit Partner nach Göttingen kommt, kann die Stadt bei einer der zahlreichen Stadtführungen erkunden. An jedem dritten Wochenende im Monat geht es beispielsweise in die Saline Luisenhall oder in die historischen Keller der Altstadt. Der Führung „Rund ums Gänseliesel“ kann man sich ohne Voranmeldung anschließen, und zwar von April bis Oktober jeden Fr/Sa/So und Feiertag sowie von November bis März jeden Samstag um 11.30 Uhr ab Altes Rathaus. Für reiselustige Gruppen hat die Tourist-Information ganzjährig über 25 verschiedene Themenführungen im Angebot.

Weit über die Grenzen hinaus ist Göttingen bekannt als Festivalstadt, in der Theater, Literatur und Musik einen besonderen Stellenwert haben. Unbestrittene Höhepunkte im Veranstaltungskalender sind die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen, die Figurentheatertage, die Nacht der Kultur, das Gänseliesel-Fest, der Literaturherbst und das Göttinger Jazzfestival, nicht zu vergessen: der Weihnachtsmarkt rund um das Alte Rathaus ab Ende November.

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Göttinger Geschichtssplitter

1837 unterzeichneten die Brüder Grimm gemeinsam mit fünf weiteren Professoren (Die berühmten „Göttinger Sieben“) eine Protestschrift gegen einen Verfassungsbruch des Königs Ernst August I. von Hannover. Dieser Protest hatte harte Folgen: sie wurden aus dem Dienst an der Göttinger Universität entlassen und Jacob Grimm sogar des Landes verwiesen. Dennoch fand die Aktion der „Göttinger Sieben“ Beachtung in ganz Deutschland. 1848 wurden die Brüder Grimm und weitere ihrer Göttinger Mitstreiter Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung.

Anreise planen

Ich reise 
von 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.