Grebenstein

Die Stadt Grebenstein besteht aus den beschaulichen Orten Grebenstein, Udenhausen, Burguffeln, Schachten und Friedrichsthal (Rixen). Die Stadt besticht mit einer märchenhaften Fach- und Turmlandschaft und einer wunderschönen Burgruine.
Grebenstein liegt auf einem leicht hängigen Plateau im Tal der Esse, die zwischen Alt- und Neustadt hindurchfließt. Durch den Ort führen zwei alte Hauptverkehrswege, die sich am Marktplatz kreuzen, die alte Bremer Landstraße von Norden nach Süden und der Königsweg via regia von Westen nach Osten. An ihrer Kreuzung muss sich schon um 1000 ein Marktfleckchen gebildet haben, an dem sich Handels- und Kaufleute niedergelassen hatten. Sie bestimmten den Platz, der sich dann 200 bis 300 Jahre später zu einer befestigten Stadt entwickeln sollte.

Grebenstein für Märchenfreunde
Auf den Spuren der Gänsemarkt sowie unseres Turmwächters können die Besucher die idyllischen Fachwerkdörfer erkunden.
Vor dem Rathaus in Grebenstein treffen sich regelmäßig interessierte und werden von unserem Turmwächter in adäquater Uniform durch unser Märchenhaftes Grebenstein geführt.

Grebenstein für Urlauber und Ausflügler
Das Freibad, das Ackerbürgermuseum, die Wanderpfade, die Burgruine, die Stadtmauer, sowie die Stadttürme, bieten Gelegenheit für vielfältige Urlaubsaktivitäten.

 

In Grebenstein suchen, finden, entdecken

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Grebensteiner Geschichtssplitter

Südlich der Stadt auf einem steilen Berg lag die Burg “Fürstenstein“, die um 1265 durch den Grafen Ludolph V. von Dassel erbaut wurde und von der noch heute der Palas erhalten ist.

Anreise planen

Ich reise 
von