Wiedensahl - Geburtsort, Wohn- und Wirkungsstätte von Wilhelm Busch

„Stets findet Überraschung statt Da, wo man's nicht erwartet hat.“
Der idyllische Flecken Wiedensahl im Schaumburger Land, zwischen Weser und Steinhuder Meer, nähe Hannover gelegen, ist für Jung und Alt der ideale Ausgangspunkt für eine Entdeckungsreise auf den Spuren des Comic-Pioniers Wilhelm Busch, aus dessen Feder neben Max und Moritz viele weitere bekannte Geschichten entsprungen sind.

Wiedensahl für Märchenfreunde

Komm mit aufs Wilhelm Busch Land!

Eingebettet zwischen Feldern, Wald und Pferdekoppeln, dort wo das Land weit und der Himmel hoch ist, liegt das Dorf Wiedensahl. Hier wurde Wilhelm Busch am 15. April 1832 als ältestes von sieben Kindern geboren. Von hier zog er als Junge in die Welt und kehrte als Künstler, Dichter und Denker zurück. Gut 40 Jahre seines Lebens verbrachte er in der Geborgenheit seines Heimatdorfs. Wiedensahl war ihm der wichtigste Rückzugs- und Inspirationsort. So ist das Dorf auch das zu Hause von Max und Moritz, der Frommen Helene, des Affen Fipps und all der Bildergeschichten. Die Spur von Wilhelm Busch beginnt in seinem Geburtshaus. Ebenfalls Wohnstätte war das malerische Alte Pfarrhaus. Historische Handwerke und der Alltag der Dorfbewohner werden ebenso authentisch wie zeitgemäß präsentiert.

Am Eingang zum Alten Pfarrhaus begrüßt der Künstler die Besucher in Form eines eindrucksvollen Denkmals. Gesäumt wird die Museumsmeile von originellen Scherenschnitten, die zum phantasieren und Geschichten erzählen einladen. Weitere Attraktionen rund um Busch sind Witwe Bolte’s Hühnerwiese und das Zollstockmuseum.

Begibt man sich auf den beschilderten Dorfspaziergang, so kann man weiter in Busch sein umfangreiches Werk eintauchen. Durch die nähere Umgebung Wiedensahls schlängelt sich die mit Skizzen- und Bildtafeln versehene Route „Auf den Spuren von Wilhelm Busch“, die sich wunderbar per Fahrrad oder Planwagen (nach Anmeldung) erkunden lässt.

Ausgewählte gastronomische Angebote laden herzlich dazu ein die Erlebnisse Revue passieren zu lassen und ein wenig zu verweilen.

Zitat: So gut wie alle meine Sachen sind in der Stille von Wiedensahl entstanden. – Wilhelm Busch, 1902 in einem Brief an den Journalisten Paul Block

Wiedensahl für Urlauber und Ausflügler

Besonders für Natur- und Kulturliebhaber ist das Schaumburger Land mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und den geschichtsträchtigen Orten ein beliebtes Reiseziel. Saftig grüne Wiesen und bunt gemischte Wälder bieten für Sportbegeisterte viele Möglichkeiten zum Wandern und Fahrrad fahren.

Historische Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Wilhelm-Busch-Geburtshaus, das Schloss Bückeburg mit seiner fürstlichen Hofreitschule oder das Mausoleum des Fürsten Ernst zu Holstein-Schaumburg in Stadthagen sind ebenso einen Besuch wert, wie ein Spaziergang im Bad Nenndorfer Kurpark. Modern wird’s beim Geocaching: Hier kann man noch einmal das Leben und Wirken Buschs Revue passieren lassen.

In Wiedensahl suchen, finden, entdecken

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Wiedensahler Geschichtsplitter

Wiedensahl entstand als einziges doppelseitig bebautes Hagenhufendorf der Region und wurde 1253 erstmals erwähnt. Der große Zeichner, Maler und Dichter kam am 15. April 1832 dort zur Welt. Er lebte mehr als 40 Jahre in seinem Dorf, dass für viele seiner humoristischen Geschichten und künstlerischen Darstellungen den Rahmen bildet.

Anreise planen

Ich reise 
von