Hameln - die Rattenfängerstadt

Eingebettet in die sanften Hügel des Weserberglandes liegt Hameln. Zwischen Aschenputtel und Baron Münchhausen ist hier der dunkelste Geselle der Deutschen Märchenstraße zu Hause - der Rattenfänger. Viele Urlauber und Ausflügler zieht es nach Hameln. Einmal wegen der einzigartigen Rattenfängersage, die sich in Hameln zugetragen haben soll, aber auch die prächtige Hamelner Altstadt ist ein wahrer Publikumsmagnet.

Hameln für Märchenfreunde

Von Mitte Mai bis Mitte September findet sonntags um 12 Uhr das Rattenfänger-Freilichtspiel statt. Insgesamt ca. 70 Darsteller präsentieren den Besuchern aus aller Welt, wie es im Jahre 1284 zum tragischen Auszug der Kinder kam (nach Brüder Grimm, „Deutsche Sagen“). Das Theaterstück um Versprechen und Wortbruch dauert eine halbe Stunde und ist für die Besucher kostenfrei zu erleben.

Immer mittwochs im Sommer erleben Hameln-Besucher kostenfrei um 16.30 Uhr das humorvolle Rattenfänger-Musical „RATS". Das 45-minütige Stück lebt von seiner Vielfalt musikalischer „Ohrwürmern": von Walzer über Marsch und Balladen bis zum Rap.

Ganzjährig und täglich um 13.05, 15.35 und 17.35 Uhr dreht der Rattenfänger beim Figurenspiel am historischen Hochzeitshaus seine Runden. Das Museum Hameln ist nicht nur wegen dem einzigartigen, mechanischen Rattenfänger-Theater einen Besuch wert. Lebendiger wird es, wenn Besucher den Rattenfänger bei der Tourist-Info für eine Gruppen-Begrüßung oder Stadtführung buchen.

Hameln für Urlauber und Ausflügler

Beim Spaziergang durch die Altstadt überzeugt Hameln seine Besucher mit einem unverwechselbaren Charme. Die Innenstadt mit den geschäftigen Einkaufsstraßen und den prunkvollen Weserrenaissance-Gebäuden lädt zum Flanieren und Shoppen ein. Die kleinen Gassen - verwinkelt, leise und romantisch - sind mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern der Geheimtipp für Hameln-Entdecker.

Die Altstadt wurde vorbildlich saniert und ist so zu einem einzigen, großartigen Baudenkmal von internationalem Rang geworden. Architekturfreunde bezeichnen sie als Juwel der Weserrenaissance. Die holzgeschnitzten Fratzen und Neidköpfe, die goldenen Inschriften auf den Giebelbalken und die farbenprächtigen und reich verzierten Fassaden überzeugen selbst Baukunstmuffel. Dicht aneinandergereiht protzt die Hamelner Innenstadt an jeder Ecke mit diesem außergewöhnlichen Baustil.

Die steinernen Zeitzeugen, wie z.B. das Rattenfängerhaus von 1602 mit der Inschrift vom Kinderauszug, das Dempterhaus von 1607 und das Leisthaus von 1589 sowie zwei mittelalterliche Stadttürme mit Stadtmauer, die heute die sehenswerte Glasbläserei beherbergen, erzählen viel über die fast achthundertjährige Geschichte der 60.000-Einwohner-Stadt.

Inmitten des schönen Weserberglandes ist Hameln auch Ausgangspunkt für viele herrliche Spaziergänge, Wander- und Radtouren oder Boots- und Schiffsausflüge. Zahlreiche Freizeitangebote warten auf Wasserratten, Kulturinteressierte und Sportbegeisterte.

Veranstaltungen & Führungen

Gerne empfehlen wir den Besuch der hier gezeigten Veranstaltungen.
Bei Fragen oder Unstimmigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Geschichtssplitter

Anreise planen

Ich reise 
von