Kassel - Stadt der Brüder Grimm und Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße

Nur Kassel darf den Titel documenta-Stadt tragen und ist zugleich Stadt der Brüder Grimm und Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße. Hier finden Bildungshungrige, Kunstbeflissene, Städtebummler, Familien und sogar Kur-Urlauber alles, was sie brauchen, für einen gelungen Kurz-Urlaub: von der GRIMMWELT Kassel bis zum Bergpark mit den einmaligen Wasserspielen und dem Herkules-Monument, von der Sammlung Alte Meister bis zur Fuldaschifffahrt, von der Therme bis zu Deutschlands erster Fußgängerzone, der Treppenstraße.

Kassel für Märchenfreunde

Von Kassel aus eroberten Aschenputtel & Co. die Herzen der Welt. Wunderschöne Prinzessinnen, verwunschene Prinzen, Käppchen, Stilzchen, Röschen ... Alles „Kinderkram“? Weit gefehlt. Die Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm mit Notizen, Kommentaren und Ergänzungen gehören heute – man lese und staune – zum Weltdokumentenerbe der UNESCO. Sie werden in der GRIMMWELT Kassel für den Betrachter ausgestellt. Im Museum, bei Führungen und auf Themenwegen lässt sich den historischen Spuren der berühmten Brüder nachspüren. Und für die, die mit allen Sinnen Märchenhaftes erleben wollen, gibt es das Brüder Grimm Festival im Sommer, den Märchenweihnachtsmarkt im Winter und Grimmpralinen sowie zahlreiche andere Leckereien und Andenken zu jeder Zeit.

Kassel für Urlauber und Ausflügler

Ebenso zu Weltruhm gelangt wie die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm, ist die documenta, die als wichtigste zeitgenössische Kunstausstellung alle fünf Jahre Besucherströme in die Fuldastadt lockt.

Ein Besuchermagnet sind von Mai bis Oktober auch die Wasserspiele, die in den Sommermonaten zu später Stunde auch beleuchtet inszeniert werden. Sie stehen auf Grund ihrer technikgeschichtlichen Einzigartigkeit auch im Zentrum des Antrages auf Anerkennung des Bergparks Wilhelmshöhe als UNESCO-Weltkulturerbe.

In erlebbarem Zusammenhang mit dem einzigartigen Bergpark und dem Kasseler Wahrzeichen, dem Herkules, stehen sowohl die vielfältige und bedeutende Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) als auch der Kurbezirk Bad Wilhelmshöhe mit der beliebten Kurhessen-Therme.

Ein beliebtes Ziel für Einheimische und Urlauber sind auch die innenstadtnahen Parkanlagen, wie der Staatspark Karslaue und die BUGA mit ihren Badeseen, Spazierwegen und gastronomischen Angeboten. Im Stadtgebiet begegnen Sie überall Kunstwerken, als Zeugnisse der bisher 13 documenta-Ausstellungen.

Kasseler Geschichtensplitter

„Die Kasseler Jahre waren die glücklichsten unseres Lebens“, schrieb Jacob Grimm im Jahre 1860, und Bruder Wilhelm sah das nicht anders. Zwischen 1798 und 1841 verbrachten sie gut dreißig Jahre in der Stadt und sammelten, dokumentierten und überarbeiteten über 200 Märchen sowie zahlreiche Sagen zu einem einmaligen Kulturschatz.

Anreise planen

Ich reise 
von