© Deutsche Märchenstraße

Landgrafenschloss Melsungen

Auf einen Blick

  • Melsungen

Das Melsunger Landgrafenschloss wurde als Jagdschloss für Landgraf Philipp den Großmütigen errichtet

Das Melsunger Landgrafenschloss wurde in den Jahren 1550 bis 1557 als Jagdschloss für Landgraf Philipp den Großmütigen errichtet.
Es diente 1627 bis 1632 Landgraf Moritz dem Gelehrten als Sitz. Danach war das Schloss Garnison der landgräflichen Reiter und im letzten Jahrhundert war in ihm die Hessische Forstakademie untergebracht. Heute dient das Schloss als Verwaltungsstandort für das Amtsgericht und das Finanzamt.

Nachdem man westlich des Schlosses einen kleinen Wirtschaftshof passiert, gelangt man in den Schlosspark mit seinem alten Baumbestand und dem Schlossteich. An der linken Seite wird ein stattlicher Rest der alten Stadtmauer sichtbar, der von einem Rundturm (um 1400 erbaut) überragt wird. In den hessischen Sommerferien verwandelt sich der Schlossgarten für einige Wochen zum Biergarten mit Kultur- und Musikprogramm.

Gegenüber dem Schloss befindet sich der ehemalige Marstall. 1577 von Landgraf Wilhelm IV von Hessen-Kassel erbaut. Im 30jährigen Krieg hat der Marstall zeitweise 50 bis 60 Pferde aufgenommen. Das Gebäude zeigt, farbig abgesetzt, das große Hessische Staatswappen von 1577. Heute Sitz des Amtsgerichtes. Die Figurengruppe mit der Gänsemagd vor dem Gebäude erinnert daran, dass Melsungen früher ein Ackerbürgerstädtchen war.

Schlossgarten und Schlosshof werden oft für Veranstaltungen genutzt wie der "Verzauberte Schlossgarten" und das "Mittelalterfest".

Kultur- & Tourist-Info Melsungen

Schlossstraße 10

34212 Melsungen

Deutschland


Tel.: +49 5661 / 708 200

E-Mail:

Webseite: www.melsunger-land.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Der Schlossgarten und der Innenhof sind frei zugänglich. Eine Besichtigung der Schloss- und Marstallräume sind nicht möglich!!
Eignung
  • für Gruppen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • Senioren geeignet
  • Kinderwagentauglich
Fremdsprachen
  • Deutsch
Preisinformationen

Schlossgarten frei und kostenlos zugänglich

 

Weitere Infos

Der Schlossgarten und der Innenhof sind frei zugänglich. Eine Besichtigung der Schloss- und Marstallräume sind nicht möglich!!


Was möchten Sie als nächstes tun?