Apothekenmuseum

Auf einen Blick

  • Hofgeismar
  • Für Kinder

Apotheken-Museum mit Offizin - ein Spezialmuseum über die Geschichte der Pharmazie

Das Apotheken-Museum ist ein besonderes Spezialmuseum in Nordhessen zur Geschichte der Pharmazie, der Entwicklung der Apotheken in Hofgeismar und mit Einblicken über die Tätigkeiten des Berufsstandes vergangener Zeiten.
Schon die Örtlichkeit des Museums ist eine besondere, denn es befindet sich in einer ehemaligen hochmittelalterlichen Steinkammer aus dem Jahre um 1239, man nennt es auch das "Steinerne Haus". Es ist wohl der älteste erhaltene Profanbau der Region. Früher wurde das Gebäude  sowohl als Speicher als auch als Wohnhaus genutzt und stellt heute einen großen Anziehungspunkt dar.
Nach Umbau und Sanierung wurde das Gebäude 30 Jahre, als in Deutschland einmaliges privates Apothekenmuseum genutzt., Vom Keller bis zum Dach umfasst es auf fünf Ebenen eine Fläche von rund 400 qm. Das Besondere: Dieses Museum war seit seiner Gründung 1989 bis 2013 in privater Trägerschaft der Hofgeismarer Apothekerfamilie Friedrich - Sander. Nach dem plötzlichen Tod von Harald Friedrich - Sander in 2007 konnte die Familie dieses Museum nicht weiter betreiben. 2013 hat die Stadt Hofgeismar die umfangreiche Museumseinrichtung in ihr Eigentum übernommen. Seit dem Hessentag im Jahr 2015 ist es durch die Unterstützung des örtlichen Heimat- und Verkehrsvereins für Interessierte wieder regelmäßig geöffnet.


Besonders sehenswert bei einem Rundgang:
Geschichte zur Hofgeismarer Apothekerfamilie Sander, Gerätschaften wie z.B. Destillationsanlagen & Laborgegenstände, Wohnraum mit Kamin und hölzerner Zentralsäule sowie das Kreuzgratgewölbe im Kellergeschoss. Der "Arbeitsplatz Apotheke" wird mit Original Einrichtungsgegenständen und rekonstruierten Verkaufsräumen dargestellt. Besonders hervorzuheben ist das Offizin aus dem Jahre 1801, welches bis 1974 in der ehemaligen lokalen "Hirsch-Apotheke" in Betrieb war. Ein Einblick in die Arzneimittelherstellung inkl. Probe, die 150 Jahre alte Drogensammlung, eine einzigartige Fachbibliothek für Studien, interessantes zur Geschichte der Heilkunde und vieles mehr.

Hinweis: Zusätzlich können sich die Besucher an der Dauerausstellung "Herbarium und Kräuterwissen" erfreuen.

Tipp: Besichtigen Sie auch den 250 qm großen Kräutergarten, in dem über 150 Heil- und Kräuterpflanzen wachsen.  Er ist von April bis Oktober zu den Öffnungszeiten zugänglich.

Stadtverwaltung Hofgeismar Tourist-Information Naturpark Reinhardswald

Apothekenstraße 5

34369 Hofgeismar

Deutschland


Tel.: +49 5671 / 999 222

Fax: +49 5671 / 999 200

E-Mail:

Webseite: www.hofgeismar.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
WochentagUhrzeit
Mittwoch, Sonntag
15:00 bis 18:00
Mittwoch und Sonntag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Individualgäste
  • Senioren geeignet
  • für Kinder (jedes Alter)
Fremdsprachen
  • Deutsch
  • Französisch
Sonstige Ausstattung/Einrichtung
  • WC-Anlage
Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen
  • Abstandsregelung
  • Beachtung der Hygienehinweise
  • Bereitstellung von Spendern mit Desinfektionsmitteln zur Handedesinfektion
  • Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht
Ruhetage

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag

Preisinformationen

Der Eintritt ist frei

Infos zu Preisen von Führungen unter vorheriger telefonischer Anmeldung 05671-999222

 

Anreise

Autoanreise: A 7 - Abfahrt Kassel Nord, B 83 Richtung Hofgeismar, Abfahrt Hofgeismar Nord, Beschilderung Rathaus/Stadthalle/Museen.

A 44 - Abfahrt Breuna, Landstraße Richtung Hofgeismar, Beschilderung Rathaus/Stadthalle/Museen

 

Anreise per Bahn: Regiotram von Kassel Hbf bzw. Kassel - Wilhelmshöhe nach Hofgeismar. Stadtbus zur Innenstadt bis zum Busbahnhof, dann Fußweg ca. 5 Minuten.

Weitere Infos

Hinweis: Das Apotheken-Museum befindet sich in der Apothekenstraße 5!

 

Führungen für Gruppen können nach vorheriger Absprache jederzeit gebucht werden.

Kosten bis 20 Personen:

2,00 € pro Person - mindestens 40,00 €, vom 21. bis 25. Teilnehmer, dann pro Person 2,00 € Aufpreis.

Ab 25 Personen:

Gruppenaufteilung und Preis nach Rücksprache.

Für Personen mit Beeinträchtigung kann eine TV-Führung organisiert werden.

Tipp:

Im Winterhalbjahr,November bis April, werden an jedem 2. Sonntag im Monat öffentliche und kostenlose Führungen um 15 Uhr angeboten.

 


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.