© Museum und Gedenkstätte Trutzhain

Gedenkstätte und Museum Trutzhain

Auf einen Blick

  • Schwalmstadt

Gedenkstätte und Museum Trutzhain befindet sich am historischen Ort des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers STALAG IX A Ziegenhain. Erinnert wird vor allem an das Schicksal der Kriegsgefangenen unter dem NS-Regime, an ihre völkerrechtswidrige Behandlung und ihren Einsatz zur Zwangsarbeit.

Die Dauerausstellung dokumentiert die Geschichte dieses Ortes anhand der unterschiedlichen Nutzungen des Lagers: als Kriegsgefangenenlager STALAG IX A Ziegenhain mit zeitweise mehr als 53.000 Gefangenen (1939-1945), als Internierungslager der US-Armee (1945-1946), als Lager für Displaced Persons (DP-camp) zur Unterbringung von osteuropäischen Juden (1946-1947) und als „Flüchtlingssiedlung“ Trutzhain (1948-1951).

Ort der neuen Dauerausstellung ist die Wachbaracke des ehemaligen Kriegsgefangenen-Mannschafts-Stammlager STALAG IX A Ziegenhain, welches sich von 1939 bis 1945 auf dem Boden des Schwalmstädter Stadtteils befand.

Zur Gedenkstättenkonzeption gehören neben dem Museum der historische Ortskern – die ehemalige Lagerstraße und die Baracken des Kriegsgefangenenlagers, die seit 1985 unter Ensembleschutz stehen – sowie zwei Friedhöfe. Die Geschichte der Vertriebenen ist im Ort Trutzhain sehr präsent. 

Die Ausstellung dokumentiert den Zeitraum von der Entstehung des Kriegsgefangenenlagers 1939 bis zur Gründung der Gemeinde Trutzhain 1951. Sie zeigt anhand der Regionalgeschichte die nationalsozialistische Expansions- und Rassenpolitik und dokumentiert die völkerrechtswidrige Behandlung der Kriegsgefangenen aus ganz Europa, ihre Leiden, das Sterben und ihren Missbrauch zur Zwangsarbeit ebenso wie die Folgen des Krieges mit Flucht und Vertreibung.

Als Lernort, Gedenkort und Begegnungsstätte zugleich will die Gedenkstätte zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vermitteln und somit zur politischen Bildung und Menschenrechtserziehung beitragen.

Ein digitaler Rundgang führt durch die Dauerausstellung und den Außenbereich der Gedenkstätte. An 20 Stationen kann man die Geschichte des heutigen Ortes Trutzhains mit dem Smartphone kennen lernen.

Über eine Radschleife ist die Gedenkstätte vom Bahnradweg Rotkäppchenland erreichbar.

Seilerweg 1

34613 Schwalmstadt

Deutschland


Tel.: +49 6691 710662

E-Mail:

Webseite: www.gedenkstaette-trutzhain.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Dienstag, 16.07.2024 09:00 - 13:00
Dienstag, 16.07.2024 14:00 - 16:00
Mittwoch, 17.07.2024 09:00 - 13:00
Mittwoch, 17.07.2024 14:00 - 16:00
Donnerstag, 18.07.2024 09:00 - 13:00
Donnerstag, 18.07.2024 14:00 - 16:00
Freitag, 19.07.2024 09:00 - 13:00
Sonntag, 21.07.2024 14:00 - 17:00
Dienstag, 23.07.2024 09:00 - 13:00
Dienstag, 23.07.2024 14:00 - 16:00
nur jeden 2. und 4. Sonntag im Monat 14:00 - 17:00
Ostern
25.03.2024 - 31.03.2024
Ostermontag
01.04.2024
Osterferien
02.04.2024 - 14.04.2024
Winterpause
Geschlossen: 22.12.2022 - 08.01.2023
Zahlungsmöglichkeiten
  • Eintritt frei
Preisinformationen

Eintritt frei


Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.